hg_li

Internationales Frauen-Hallenfußball-Turnier
um den Pokal der Sparkasse Bielefeld
13. und 14. Januar 2018

spk_re

AC Sparta Prag

Sparta Prag
hat sich im Laufe seiner „Weltklasse“-Historie immer weiter in den Vordergrund gespielt. Bereits dreimal erreichten die Pragerinnen das Halbfinale. In Tia Hälinen steht erstmals eine finnische Nationalspielerin im Kader des tschechischen Pokalsiegers und Vizemeisters, dazu vier US-amerikanische Spielerinnen und in Adéla Odehnalová, Andrea Stašková, Petra Vyštejnová, Petra Bertholdová, Lucie und Irena Martínková, Pavlína Nepokojová gleich mehrere aktuelle tschechische Nationalspielerinnen. Tschechien spielt in derselben WM-Qualifikationsgruppe wie Deutschland, unterlag den Deutschen zuletzt nur knapp mit 0:1 durch ein Eigentor. Adéla Odehnalová wurde 2017 zur zweitbesten Spielerin des „Weltklasse“-Turniers gewählt.

»Weltklasse«-Bilanz
2017: 4. 2016: 6. 2015: 5. 2013: 4. 2012: 7. 2010: 4. 2006: 7. 1999: 7.